Zur Navigation

Galerie Klaus Gerrit Friese

Baumeister – The Armory Show 2017

Willi Baumeister | Gemälde und Zeichnungen von 1921 bis 1955 | In Zusammenarbeit mit der Willi Baumeister Stiftung | The Armory Show 2017 | Insights | Stand 414

abstraktes figürliches Gemälde

Wir freuen uns, Willi Baumeister (1889-1955) auf der diesjährigen The Armory Show in New York mit einer Einzelausstellung zu präsentieren. Als Teil der Sektion Insights, die der Klassischen Moderne gewidmet ist, zeigen wir Gemälde und Zeichnungen der Jahre 1921 bis 1955 von außergewöhnlicher Qualität und Provenienz. Die Ausstellung wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Willi Baumeister Nachlass kuratiert, von dem alle Werke stammen.

Willi Baumeister zählt zu den wichtigsten Vertretern der Klassischen Moderne. In seinem vielfältigen Œuvre der Malerei, Grafik, Typografie und des Bühnenbilds vollzieht sich die Entwicklung der abstrakten Kunst – von seinen spätimpressionistischen Anfängen über die konstruktivistischen Bilder der 1920er bis zu seinem ungegenständlichen Spätwerk der 1950er Jahre. Durch seine Lehre an der Städtischen Kunstgewerbeschule in Frankfurt und der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart sowie seinen engen Austausch mit Künstlern wie Oskar Schlemmer, Fernand Léger, Paul Klee und Le Corbusier verbreitete sich sein künstlerisches und kunsttheoretisches Werk auch im Ausland und prägte die Entwicklung der Abstraktion in Europa.

Die Ausstellung der Galerie Klaus Gerrit Friese auf der Armory Show zeigt Baumeisters Werk in all seinen Facetten: Eine Auswahl von zehn Gemälden seiner wichtigsten Werkgruppen, darunter die Ideogramme, Mauer-, Sport- und ARU-Bilder, umspannt Baumeisters künstlerische Entwicklung von 1921 bis 1955. Darüber hinaus veranschaulichen 14 Zeichnungen sein umfassendes zeichnerisches Werk und werden durch ausgewählte typografische Entwürfe sowie Dokumentarfotos des Künstlers in seinem Atelier ergänzt, um Baumeisters grenzerweiternde, innovative Kunstauffassung zu vermitteln.

Beachten Sie auch die Informationen zur Messe und zu unserer Galerie auf www.artsy.net

In der Messe gezeigte Arbeiten

Wenn Sie unsere Seiten weiterhin besuchen, sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden. mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen